Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Frauen in Führungspositionen: Konflikte erkennen, verstehen und lösen
Gegenstand des Seminars

Konflikte gehören zum Alltag, auch wenn wir sie nicht mögen. Sie entstehen aus den unterschiedlichsten Gründen: Meinungsverschiedenheiten, unterschiedliche Perspektiven und Zielsetzungen sowie Missverständnisse lassen gerne die sachliche Ebene vergessen und führen  zu einem emotionalen Schlagabtausch. Zurück bleiben Unwohlsein, Spannungen oder negativer Stress.

Frauen hindert ihr Harmoniebedürfnis daran, heikle Themen konkret und ganz direkt anzusprechen. Sie argumentieren lieber ergebnislos durch die Hintertür, oder fressen ihren Ärger in sich hinein und nehmen ihn mit in den Feierabend. Durch dieses Verhaltens wird allen Beteiligten die Möglichkeit genommen, die Situation aus einer anderen Perspektive zu betrachten und eine Weiterentwicklung zuzulassen. Das führt zu nichts!  So unangenehm Konflikte auch sein mögen, mit einem klärenden Gespräch wird etwas in Bewegung gesetzt,  eine neue Blickrichtung entwickelt  und Chancen für evtl. Richtungsänderungen wahrgenommen.

Dieses Training ist darauf fokussiert, die Dynamik von Konflikten besser zu verstehen, sie kurzfristig anzupacken, Verhaltensmuster und Motivlagen zu erkennen. Sie erfahren, wie Konflikte entstehen, warum sie eskalieren und wie sich das vermeiden lässt. Sie trainieren Kommunikationstechniken, mit deren Hilfe Sie selbst in angespannten Situationen konstruktive Gespräch führen und zu einer  Win-Win-Lösung kommen.

Dieses Seminar beinhaltet auch ein Einzelberatungsgespräch mit der Trainerin.

Seminarablauf

Themenüberblick:

  • Ursachen der Konfliktentstehung
  • Konflikt oder Bedürfnis – worum geht es eigentlich?
  • Reagieren Frauen und Männer unterschiedlich in Konflikten
  • Konfliktvermeidung – keine angemessene Strategie
  • Konfliktursachen analysieren
  • Trichtermodell: vom Allgemeinen zum Speziellen
  • Gefangen in der eigenen Sichtweise
  • Selbst- und Fremdbild – Das JOHARI Fenster
  • Eskalationsstufen von Konflikten
  • Aufbruch zu einer konstruktiven Streitkultur
  • Botschaften erfassen nach dem 4-Ohren-Modell von Schulz von Thun
  • Keine Frage der Schuld
  • Gewinner auf beiden Seiten
  • Rollensimulation
  • Fallbesprechung aus der Praxis der Teilnehmerinnen

Am 1. und 2. Seminartag ab 16:00 Uhr in Teilgruppen:

  • Selbstreflexion in Einzel- und Gruppenarbeit
  • Parallel werden für jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer ein Einzelberatungsgespräch von ca. 30 Minuten mit der Trainerin abgestimmt. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Themen zu besprechen.

Seminarzeiten:
1. Tag, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
2. Tag, 08:30 Uhr - 18:00 Uhr
3. Tag, 08:30 Uhr - 16:00 Uhr

Referenten
Heidrun  Rösch, Aufgewachsen im Ruhrgebiet, sie hat nach der mittleren Reife eine kfm. Ausbildung abgeschlossen, das Abendgymnasium besucht und als Assistentin in der Geschäftsführung einer Akademie gearbeitet. Dort packte sie weiterer Bildungshunger, sie qualifizierte sich zur zertifizierten Seminartrainerin in den Kompetenzfeldern Erwachsenenbildung, Personalentwicklung und Coaching. Seit 1986 ist sie selbständige Trainerin und führt Trainings und Beratungen für Unternehmen, den öffentlichen Dienst und wissenschaftliche Institutionen durch.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Hamburg


Zeitraum:
28.03.2017 12:00 Uhr - 30.03.2017 16:00 Uhr

Preis
1.450,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


März 2017 (9)

April 2017 (20)

Mai 2017 (40)

Juni 2017 (20)

Juli 2017 (2)

September 2017 (54)

Oktober 2017 (34)

November 2017 (55)

Dezember 2017 (9)

Februar 2018 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht