Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Arbeits- und Beamtenrechtliche Schritte bei Minderleistungen
Gegenstand des Seminars

Richtiger Umgang mit dem sog. Low-Performer
Das Phänomen „Low Performer“, also Minderleister, Schlechtleister oder Verweigerer, wird von vielen Führungskräften und Personalabteilungen häufig recht eindimensional gesehen. Oftmals wird vorschnell eine arbeitsrechtliche Lösung angestrebt: Abmahnung, Kündigung und damit Austritt aus der Organisation. Abgesehen davon, dass dieser Prozess arbeitsrechtlich nicht so einfach ist und deshalb so nicht ohne Weiteres funktioniert, wird häufig doch schnell ein Etikett verteilt, das dann gleichzeitig einer Vorverurteilung gleichkommt. Schwierigkeiten bei der Feststellung, ob ein Mitarbeiter/in ein „echter“ oder „vermeintlicher“ Low Performer ist, gibt es reichlich. Gerade durch die Einführung des Leistungsentgeltes in den Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes (TVöD/TV-L) ist es sehr wichtig geworden, festzustellen, wo es Arbeitnehmer/-innen gibt, die ihre „Leistung zurückhalten“ und dies in einer arbeitsrechtlich unzulässigen Art und Weise. Das Seminar behandelt die rechtlich schwierigen Gebiete der arbeitsrechtlichen Schlechtleistung/Minderleistung und den Umgang mit solchen Beschäftigten/Beamten. Auch wird das PIP-Modell vorgestellt und überlassen (Performance Improvement Process), ein gängiges 7-Stufen-Modell im Umgang mit Minderleistern.

Zielgruppe

  • Leiterinnen und Leiter von Haupt- und Personalämtern, bzw. Rechtsabteilungen,
  • Personalsachbearbeiterinnen und Personalsachbearbeiter,
  • Personal- und Betriebsräte,
  • Juristen, die nicht täglich mit diesen personalrechtlichen Fragen befasst sind
Seminarablauf

Themenüberblick:

  • Begriffsklärung und Erscheinungsformen der arbeitsrechtlichen Minderleistung
  • Indikatoren und Ursachen der Minderleistung – damit verbundene Führungs-Fehler
  • Ermittlung der Ist/Soll-Leistung im öffentlichen Dienst – aber wie?
  • Abgrenzung zur Schlechtleistung/Haftung/Leistungsstörungen
  • Vorstellung und Erläuterung der LAG/BAG-Urteile zu diesen Themen (derzeit ca. 20 Urteile, die relevant sind) und die Folgerungen daraus
  • Probleme und Anforderungen bei der Abmahnung/ Kündigung von Low-Performer
  • Personenbedingte Kündigung oder verhaltensbedingte Gründe?
  • PIP-Modell (Performance Improvement Process) – ein Weg auch für den öffentlichen Dienst?
Referenten
Jürgen  Kutzki, nach der Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst in Baden-Württemberg, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl, Abschluss: Dipl.-Verwaltungswirt, sammelte er erste berufliche Erfahrungen in der Kommunalverwaltung. Nach den beiden Staatsexamen begann er 1989 seine berufliche Laufbahn im höheren Dienst bei der Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn, als Rechts- und Haushaltsreferent. Von 1992 – 1993 war er Hauptamtlich Lehrender auf Zeit bei der Fachhochschule des Bundes, Köln. Von 1993 bis zum Jahre 2005 leitete er als Prokurist den Servicecenter Personal, Recht und Infrastruktur beim Fachinformationszentrum Karlsruhe (FIZ Karlsruhe). Seit 1. April 2005 hat RA Kutzki eigene Anwaltskanzleien und Kooperationen in Karlsruhe, Bonn, Singapur und Bangkok. RA Kutzki ist Mitherausgeber des TVöD-Kommentars: Dörring/Kutzki, Springer-Verlag, Heidelberg, 2006. Mitautor bei den Online-Kommentaren des Beck-Verlags, München, zum TVöD und TV-L, 2016.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Bonn


Zeitraum:
04.05.2017 09:30 Uhr - 04.05.2017 17:00 Uhr

Preis
450,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Februar 2017 (1)

März 2017 (45)

April 2017 (23)

Mai 2017 (39)

Juni 2017 (19)

Juli 2017 (1)

September 2017 (53)

Oktober 2017 (31)

November 2017 (55)

Dezember 2017 (9)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht