Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Modernisierung kommunaler Straßenbeleuchtungen
Vergabe der Lieferung und Montage von LED-Leuchten
Gegenstand des Seminars

Die Erneuerung von Straßenleuchten steht derzeit im Fokus kommunaler Aufgabenerfüllung. Der anstehende Verlust der CE-Kennzeichnung von Quecksilberdampflampen, das Alter der mit diesem Leuchtmittel ausgestatteten Leuchten und die Zielsetzung der Energieeinsparung stellen die Rahmenbedingungen für den Einsatz der LED-Technologie in der Außen- und Straßenbeleuchtung dar.

Treiber sind auch die jetzt auslaufenden Förderprogramme des Bundes und einzelner Länder, die ihre Förderbedingungen zur Sanierung der Straßenbeleuchtung auf den Einsatz der LED-Technologie zugeschnitten haben. Binnen kurzer Zeit haben die Hersteller reagiert und bieten heute eine weite Palette von LED-Leuchten an.

In dieser Situation müssen die Vertreter der Kommunen aber auch der Energieversorgungsunternehmen als Betreiber bzw. Eigentümer der Straßenbeleuchtung diverse Beschaffungsentscheidungen treffen. Dabei sehen die Zuwendungsbescheide stets vor, dass vergaberechtlichen Vorgaben einzuhalten sind.

Mit diesem Seminar stellt der Behörden Spiegel Kommunen und Energieversorgungsunternehmen praxisnah dar, wie sie die Vergabe der Lieferungen und Montageleistungen rechtsicher durchführen können. Mit Herrn Dipl.-Ing. Klaus Bellgardt und Herrn Rechtsanwalt Alfred Bauer referieren erfahrene Praktiker, die auch über die Fallstricke bei durchgeführten Verfahren berichten werden. Profitieren Sie von diesen Erfahrungen und nutzen Sie die Veranstaltung, Antworten auf ihre Fragen zu erhalten.

Seminarablauf

Themenüberblick:

  • Vergabeverfahren und Vergabeart bei der Montage und Lieferung von LED Leuchten
  • Bau- oder Lieferleistung, nationale oder europaweite Ausschreibung
  • offenes oder nicht-offenes Verfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb
  • Produktneutralität versus Gestaltungshoheit
  • Bewertungskriterien für den Zuschlag
Referenten
Alfred  Bauer, Rechtsanwalt, W2K Wurster Weiß Kupfer Rechtsanwälte
Klaus  Bellgardt, besitzt eine langjährige Industrieerfahrung im Automobilbereich. Seit 1998 ist er beratend tätig. Zunächst wurden von ihm Projekte in Lean Manufacturing, TPM, Six Sigma, usw. abgewickelt. Zu den Kunden gehörten u.a. Daimler, VW, diverse Zulieferer und die Deutsche Bahn. Ab 2006 wurde der Bereich Straßenbeleuchtung mit in das Portfolio aufgenommen. Seither hat Herr Bellgardt eine Vielzahl von Projekten auch in diesem Umfeld begleitet. Die Aufgabenstellungen reichten hierbei von Sachzeitwertermittlung über Messungen des Beleuchtungsniveaus –Messsystem Stralum der STEPConsult GmbH- und lichttechnische Planungen bis zu Ausschreibungen von Betriebsführungsverträgen und Leuchten. Hinzu kam in den letzten Jahren die Beantragung von Fördermitteln auf Landes- und Bundesebene. Zu den Kunden gehören Kommunen, Stadtwerke und Energieversorger.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Berlin


Zeitraum:
14.11.2017 09:30 Uhr - 14.11.2017 17:00 Uhr

Preis
450,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


März 2017 (9)

April 2017 (20)

Mai 2017 (40)

Juni 2017 (20)

Juli 2017 (2)

September 2017 (54)

Oktober 2017 (34)

November 2017 (55)

Dezember 2017 (9)

Februar 2018 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht