Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Bürgernahe Verwaltungssprache
Gegenstand des Seminars

„Bürgerservice“, „Bürgerfreundliche Verwaltung“ … Wer will das nicht? Aber genauso wie zum Menschsein die Sprache, die Kommunikation gehören – genauso wenig können wir uns eine bürgerfreundliche Verwaltung vorstellen ohne eine Sprache, bei der die Bürger nur den Kopf schütteln. Trotz aller Lippenbekenntnisse hapert es vielerorts noch an dem, was eine gute, bürgerorientierte Verwaltung ausmacht: einer klaren Sprache, die auch diejenigen verstehen, die nicht „Verwaltung gelernt“ haben. Das ist kein Thema für Grundsatzreden der politischen Verwaltungsführung alleine, das muss sich in der täglichen Praxis beweisen: im Wohngeldbescheid, in der Aufklärung über die Kindergartengebühren, in der allerletzten Bußgeld-Mahnung und und und …

Demzufolge richtet sich das Seminar nicht nur an diejenigen, die quasi den strategischen Überbau der Bürgerfreundlichkeit liefern – politische VertreterInnen, Behörden- und AmtsleiterInnen –, sondern auch an diejenigen, die tagtäglich den Spagat leisten müssen zwischen bürgerfreundlicher Sprache und Rechtssicherheit.

Das Seminar verbindet grundlegende Überlegungen mit konkreten Tipps für ein klareres Deutsch und praktischen Übungen. Über die Verwaltungssprache hinaus wird da auch ganz Privates berührt: Wie schreibe ich, wie rede ich, damit mich der (oder die) andere versteht?

Seminarablauf

Themenüberblick 1. und 2. Tag:

Sprache - und warum soll sie bürgernah sein?

  • Bürgernahe Sprache als Kernelement bürgerfreundlicher Verwaltung
  • Funktionen von Sprache: Bedeutungen, die verschiedenen Seiten sprachlicher Äußerungen, Sprachebenen, Fachsprachen
  • Merkmale verständlicher Sprache
  • Fallbeispiel: Ein Modell für die Einführung verständlicher Verwaltungssprache

Wie verständlich schreiben?

  • Klare Texte (Gliederung)
  • Klare Sätze (übersichtliche Satzgestalt)
  • Klare Wörter (verständliche/rechtssichere Wortwahl, lebendige/konkrete Formulierung)

Sonderfälle

  • Besonderheiten der Sprache von und für die Medien
  • Leichte Sprache

Praxistest

  • Beispiele für schwer verständliche Verwaltungssprache - und wie sie verbessert werden kann
  • Praxisarbeit: Verbesserung eines schwer verständlichen Textes

Seminarzeiten:
1. Tag: 13:00 – 17:00 Uhr
2. Tag: 08:30 – 15:00 Uhr

Referenten
Dr.  Johannes  Latsch, ist seit 2002 Pressereferent des Main-Taunus-Kreises. Zuvor war er lange Jahre Journalist und schrieb für Medien in Deutschland und der Schweiz (u. a. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Associated Press, diverse Lokalzeitungen). Als Pressereferent ist er als Praktiker mit den Herausforderungen des Kommunalmarketings, der verständlichen Verwaltungssprache, der Medien- und Öffentlichkeit einer Behörde und der Krisenkommunikation vertraut. Unter anderem wirkte er an maßgeblich an Projekten zum Standortmarketing mit, baute Social-Media-Aktivitäten auf und entwickelte einen Leitfaden zur bürgernahen Sprache. Nach einem Studium der Germanistik, Geschichte und Politologie an der Universität Frankfurt promovierte Latsch mit einer Arbeit über Deutschlandpolitik in der Zeitungssprache. Er veröffentlichte diverse Fachbücher (u. a. „Bürgermeister und Medien“ (2011) und „Bürgermeister und Sprache“ (2. Aufl. 2015)). Zudem ist er Gastdozent für Krisenkommunikation an einer bundeseigenen Akademie.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Bonn


Zeitraum:
20.09.2017 13:00 Uhr - 21.09.2017 15:00 Uhr

Preis
950,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


September 2017 (55)

Oktober 2017 (39)

November 2017 (62)

Dezember 2017 (10)

Januar 2018 (1)

Februar 2018 (2)

März 2018 (2)

April 2018 (1)

Juni 2018 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht